header folgefreiburg spenden

Was ist sexueller Missbrauch eigentlich?

Wenn dich Jugendliche oder Erwachsene zu etwas Sexuellem zwingen oder dich dazu auffordern, obwohl du es nicht magst, ist das sexueller Missbrauch. Kein Mensch hat das Recht, einen anderen zu missbrauchen!

Sexueller Missbrauch kann vieles sein, z.B.: unangenehme Blicke, ständige Kommentare über den Körper, Berührungen an Busen, Po oder Scheide, Anfassen müssen vom Penis, Eindringen mit dem Penis oder Finger in Scheide, Po oder Mund.
Aber auch wenn ein Mädchen einen pornografischen Film anschauen muss, gegen den eigenen Willen nackt gefilmt wird (z.B. auch mit einem Fotohandy), solche Bilder weitergegeben werden, ist das sexueller Missbrauch. Auch Mädchen, die im Chatroom zu sexuellen Handlungen vor der Webcam überredet werden, erleben sexuellen Missbrauch.

Meist sind die Täter Männer, denen Kinder vertrauen, z.B. Lehrer, Erzieher, Freunde, Brüder, Väter, Onkel, Mitschüler... Selten sind es Fremde. Manchmal sind es auch Frauen, die Mädchen sexuell missbrauchen.

Vielleicht ist es für dich gar nicht so einfach, genau zu wissen, warum eine bestimmte Situation oder Berührung unangenehm ist und du diese nicht willst. Das kann sehr verwirrend sein. Vielleicht traust du dich nicht, darüber zu sprechen. Vielleicht wurde dir das sogar verboten.

Auch wenn es schwer fällt, über sexuellen Missbrauch zu reden, ist es der beste Anfang, damit es dir wieder besser gehen kann. Du bist nicht allein. Es gibt viele Mädchen, die ähnliches erleben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok