header folge

"Kompetent intervenieren" – Handlungskompetenz bei sexuellem Missbrauch

Zoom-Grundlagenseminar für Schulsozialarbeit und päd. Fachkräfte an Schulen

Donnerstag, 17.02.2022 von 9.30 - 13.00 Uhr

Schulsozialarbeiter*innen bzw. Lehrkräfte oder Hort – Mitarbeitende sind wichtige Multiplikator*innen im Kinderschutz. Betroffene Kinder von sexuellen Übergriffen vertrauen sich neben Gleichaltrigen auch erwachsenen Bezugspersonen z. B. in der Schule und in der Jugendhilfe an oder zeigen u.a. deutliche Verhaltensauffälligkeiten.

Die Fortbildung informiert über das Ausmaß sexuellen Missbrauchs, zu Täterstrategien und über Signale betroffener Kinder/ Jugendlicher. Außerdem werden Handlungskompetenzen vermittelt und mit den Teilnehmenden am Fallbeispiel mögliche Interventionsschritte bei einer Vermutung auf sexuellen Missbrauch erarbeitet – auch im Hinblick auf das Thema "Sexuelle Ausbeutung mittels digitaler Medien".

Kosten: 35 Euro (Bitte per Überweisung auf Konto, s.u.)

Referentin: Susanne Strigel (Kinder - u. Jugendlichentherapeutin, Dipl. Sozialpäd. (FH), Psychosoziale Prozessbegleiterin im Strafverfahren, IeF)

Anmeldung: formlos an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sie bekommen die Bestätigung + Zoomlink zugesendet.

Konto:

Wildwasser Freiburg e.V.

IBAN: DE44 6805 0101 0002 0447 89

 

 

 

 

"Kompetent intervenieren"- Handlungskompetenz bei sexuellem Missbrauch

Grundlagen-Seminar für Fachkräfte, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten

Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe bzw. Lehrkräfte sind wichtige Multiplikator*innen im Kinderschutz. Betroffene Kinder von sexuellen Übergriffen vertrauen sich neben Gleichaltrigen auch erwachsenen Bezugs-personen z.B. in der Schule oder im Jugendzentrum an oder zeigen deutliche Verhaltensauffälligkeiten.

 

Die Fortbildung informiert über das Ausmaß sexuellen Missbrauchs, zu Täter*innenstrategien und über Signale betroffener Kinder/Jugendlicher. Außerdem werden Handlungskompetenzen vermittelt und mit den Teil-nehmenden am Fallbeispiel mögliche Interventions-schritte bei einer Vermutung auf sexuellen Missbrauch erarbeitet – auch im Hinblick auf das Thema „Sexuelle Ausbeutung mittels digitaler Medien“.

 

Wir beachten die aktuellen Abstandsregeln.

 

Datum:

Fr 09.10.2020   9.15 – 13 Uhr
Ort:

Basler Str. 8, Gruppenraum

 

Kosten: 35 Euro/ ermäßigt 20 Euro für Auszubildende, Studierende
Referentin: Susanne Strigel, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin/ Sozialpädagogin


Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erforderlich.

 

Angeleitete Gruppe für betroffene Frauen*

Bei Interesse an einer angeleiteten Gruppe setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung und wir vereinbaren einen Termin für ein unverbindliches Vorgespräch mit Ihnen.